Blog
 

Weniger Sorgen machen & angstfreier leben!

Weniger Sorgen machen & angstfreier leben!

Jeder kennt diese Tage, wo einem nichts etwas anhaben kann – egal, ob es blöde Sprüche sind, Pleiten, Pech & Pannen sind, oder eine Bedrohung, die das Unternehmen in Schieflage bringen könnte!

Es ist einem an solchen Tagen einfach schnuppe, weil man weiß, es geht immer irgendwie weiter – man trinkt einfach seinen Kaffee gemütlich weiter & gönnt sich ein Stück Schoki dazu!

Aber:

Es gibt auch die Tage, wo wir wie ein Fleisch gewordener Seismograph reagieren, der die kleinste Erschütterung unseres gewohnten Lebens spürt & sofort ausschlägt – besonders dann, wenn eine so Existenzbedrohende Situation wie ein erneuter Lockdown oder die Vernichtung treuer Kundschaft, durch die falsche Anzahl der G`s!

Tsunamiartig schlägt unser menschlicher Seismograph bei negativen Bildern oder Filmen in unserem Kopf aus – ich nenne es „Kopf-Kino“

Unser Kopf-Kino bestimmt in großem Maße, wie wir als Mensch so drauf sind.

Deine Erziehung & deine gemachten Erfahrungen im Leben, bestimmen zu einem großen Teil deinen Status als Mensch, wie du mit typischen Situationen im Leben umgehst.

Ob du dann positiv gestimmt bist oder eine Miesepeter-Stimmung bekommst…!

Es gibt auf dieser Welt unglaublich viele verschiedene Typen als Mensch – glücklicherweise, denn das bedeutet, dass jeder Mensch zu jeder Zeit und so oft man will, seinen Status im Leben ändern kann!

Viel Angst, keine Angst, mutig oder schüchtern, Sexsymbol oder unscheinbare Schönheit – mit deinem Kopf-Kino entscheidest du, was du wann sein willst.

Wie das geht?

Indem du dich über deine anerzogenen Glaubenssätze & Denkstrukturen hinwegsetzt und selbst bestimmst, wer oder was du sein willst im Leben – lege dir die Filme ein, die du in deinem Kopf-Kino dauerhaft oder nur vorübergehend sehen willst:

Situation (z.B. Zukunftsangst) = negative Bilder/Filme = Angst, düstere Zukunft!

Situation (z.B. Zukunftsangst) = positive Bilder/Filme = Angstfrei, glückliche Zukunft!

Ob das einfach geht?

Ja, geht es – allerdings ist die Gewohnheit der härteste „Klebstoff“ der Welt und lässt es am Anfang schwierig erscheinen!

Mit ein wenig Übung, wird es so einfach sein, wie die Formel zum Abnehmen.

Stelle dir vor, wie du auch erfolgreich sein kannst, wenn mal ein oder zwei Mitarbeiter zu wenig im Team sind oder du dauerhaft auch mit kleinem Team großes vollbringen kannst!

Die Filme in deinem Kopf-Kino bestimmen dein „Ich“ & die Situationen im aktuellen und zukünftigen Leben – mit deinen ausgewählten Filmen, beginnen automatisch auch die Handlungen, die dazu führen, was du dir dauerhaft in deinem Kopf-Kino zeigst.

Diesen Weg gehst du so lange, bis du beginnst, andere Filme abzuspielen – meist dann, wenn negative oder positive Situationen unerwartet eintreten!

Egal, wozu du Lust hast in deinem Leben, du entscheidest es immer selbst, ob du als Hauptdarsteller in deinem eigenen Blockbuster als Held oder tragische Figur rüberkommen möchtest!